iranische frau kennenlernen

Okt. Harmlos oder herausfordernd? Unterscheidet sich ein Treffen mit dem Ex nach mehreren Jahren von der Begegnung kurz nach der Trennung?.

Eine Abtreibung käme aber so oder so für mich persönlich nicht in Frage, selbst wenn es früher wäre und er es verlangen wuerde.

Schon 3. Monat nach 4 Monaten Beziehung-wie sag ich's ihm bloß??

Ja, ich denke auch dass er etwas merken muss. Er fasst meinen Bauch an, legt seine Hand drauf etc.

Schwanger, drei Monate nach dem Kennenlernen

Das hat er vorher nie getan. Und ich habe nichts zugenommen Er spricht oft von meinen Kindern aber nicht von unseren.

Kaum zusammen und schon schwanger - Erfahrungsaustausch

Ich meinte damals dass Kinder ja meist nach dem Vater kommen, da hat er nur gegrinst Aber das sind alles Interpretationen die ich zu meinen Gunsten auslege. Das Wochenende hat sich leider anders entwickelt als erwartet, der Samstag war wunderschön , am Sonntag musste er früh raus. Da er keine Geheimnisse hat und ich auf ihn gewartet habe habe ich etwas nachsehen wollen was wir am Vorabend zusammen gegoogelt hatten und in den Verlauf geschaut Er hatte dann abends angerufen ob wir uns noch sehen.

Da viel davon abhängt habe ich mich abholen lassen und ihn direkt konfrontiert , er meinte es seien nur Bilder. Ist klar Hat mich alles nicht überzeugt. Erst wollte ich es aus Wut in dem Moment sagen aber ich möchte nun vernünftig sein und habe ihn gebeten mir seine detaillierte Handyrechnung auszuhändigen.

Es gab nur zwei Optionen

Sollte er bei einer der Damen angerufen haben und somit gelogen haben werde ich es ihm sofort sagen, mir ist die Reaktion dann egal da ich ja eh alleine sein werde , ganz schrecklicher Gedanke! Bin also gerade doppelt verzweifelt und hoffe seine Überzeugung nichts getan zu haben stimmt damit es die Chance auf ein " wir" gibt. Auch dann werde ich es ihm sagen , da ich es nicht mehr ertragen kann. Und schlimmer als jetzt kann es ja nicht kommen So schnell kann alles vorbei sein ; Er hat natürlich bekundet mich nicht verlieren zu wollen und mich niemals angelogen zu haben, aber das werde ich sehen Ich hoffe wirklich sehr dass es wirklich nur gucken war Euch ganz liebe Gedanken und noch einmal herzlichen Dank, ich halte euch natürlich auf dem laufenden!

Herbstgold gefällt dies. Zitat von Catja Es sieht nicht gut aus.

familienberatung

Der Satz: Wenn man mit jemandem ein Kind will oder vermutet, dass bereits eins unterwegs ist, sagt man "unser Kind" und nicht "dein Kind". Die Sache mit den Bildern ist auch komisch.

Niemand hat etwas gegen ein paar Pornobilchen, man muss ja nicht verstehen, was manche Leute daran finden, aber welchen Grund gibt es, unehrlich zu sein? Genau genommen sind unter der Rubrik "käufliche Liebe" nicht nur Bildchen zu finden, da ist die Frage, ob er sich mit Damen trifft. Bist du sicher, dass er es ernst mit dir meint und nicht nur verliebt spielt? Versuch mal, eure Beziehung ohne die rosarote Brille zu sehen, mit ganz viel Abstand.

Die Schwangerschaft würde ich ohne viel Umschweife mitteilen. So ist es und so wird es gesagt. Was er mit der Info anfängt, ist dann ja sein Problem. Aber du hast es wenigstens gesagt. Er hat ja auch das Recht, das zu erfahren, er ist der Vater. Du bist bald schon in der ich-freu-mich-ja-so-Phase und er muss den Schock noch verdauen und freut sich noch gar nicht.

Das legst du dann als "er will es nicht" aus und es gibt Stress. Sag es ihm. Es muss ja sowieso sein, warum dann nicht heute? Ich wünsch dir alles Gute. Berechtigungen Neue Themen erstellen: Könntest du dir eine Familiengründung vorstellen? Mit ihr? Lieber FS, Liebst Du sie? Ist sie die Frau für dein Leben?

Ihr erster Sex oder euer erster Sex? Wie lange ist den dieser Sex her? Ich stelle mir ebenfalls die Frage, wie alt seid ihr Beiden? Wie lange schon ein Paar? Deiner Freundin "klar" zu machen, dass sie abtreiben soll wäre wohl das Letzte, was Du ihr nun vorschlagen solltest, wenn sie das Kind will, bekommt sie es auch ohne Dich Zumal sie gläubig ist und eine Abtreibun aus religiösen Gründen nicht infrage kommt.

Nachdem der erste Schock überwunden ist, solltest Du bzw. Ihr zu einer Beratungsstelle gehen. Am ja Der Herr hier hat jetzt das Pech oder das Glück den natürlichen Preis für 5 min Vergnügen und etwas Erleichterung zuspüren. Hoffen, dass sie es verliert, wenn sie es nicht abtreiben will. Und wenn all diese Stricke reisen, in den sauren Apfel beissen, denn herzlichen Glückwunsch du wirst in ca. Mach das Beste draus und lerne was draus.

Dann zieh dir ein Kondom über - vor allem, wenn es sich um das erste Mal mit einer Frau handelt!!! Aber kannst wohl auch nicht darauf verzichten, das "volle Programm" zu bekommen also ohne Kondom. Es ist erschreckend, dass es immer noch Männer gibt, die zumindest in der Anfangszeit einer Beziehung offenbar keine eigene Verantwortung für die Verhütung übernehmen wollen - um dann völlig erstaunt festzustellen, dass man von Sex ja schwanger werden kann. Vielleicht hat die Fraundin des FS gelogen, was die Verhütung angeht.

Vielleicht hat sie einfach gehofft, dass nichts passiert. Vielleicht hat sie aber verhütet und das Mittel hat aus irgendwelchen Gründen versagt falsche Anwendung, Medikamente o. Vielleicht glaubt sie auch nur, schwanger zu sein.

Unser Medizin & Jura Studium 🎓 Schwanger mit 1. Kind? Beziehungsprobe - Studentenjobs - Mamiseelen

Aber eines ist klar: Vielleicht entscheidet Ihr Euch dann doch für einen Abbruch, vielleicht aber auch nicht. Ich würde erst einmal mit der Freundin gemeinsam zu ihrem Gynäkologen gehen. Damit zeigst Du ihr gegenüber Verantwortung. Und Du klärst eindeutig ab, ob sie wirklich schwanger ist.

Wenn sie das ist, dann müsst Ihr gemeinsam nachdenken: Wie steht es um Euch als Paar? Wollt Ihr Euch gemeinsam dieser Aufgabe stellen? Lasst Euch beraten über Hilfsangebote etc. Wenn Deine Freundin die Rahmenbedingungen kennt, muss sie eine Entscheidung treffen. Zu irgendetwas zwingen oder überreden kannst Du sie nicht, das wird im Zweifel nach hinten losgehen. Scheissituation, ich hate zum Schwangerschaftsabbruch geraten, aber auch zugesichert, dass ich bei ihr bleiben würde wenn sie das Kind bekäme.

Die Angst vor einer Bhinderung war doch sehr gross. Einige Wochen später kam denn die Fehlgeburt, ich war nicht traurig drüber. Kenne z. Ich glaube, der FS meint, dass seine Freundin von einem anderen schwanger ist, weil er sie ja auch erst "neu" hat. Ich könnte niemals einer Abtreibung zustimmen.

Erst recht nicht, eine empfehlen. Wie vor allem Männer hier über eine Abtreibung denken, ist es für mich umso verwunderlicher, dass vor allem Frauen sich in der Vergangenheit so stark für dieses Recht gemacht haben. Aber es ging denen wohl eher um das Recht an sich. Bei solchen Aussagen hier kann ich plötzlich sehr erzkonservativ werden. Es wurden aus so vielen ungewollten Schwangerschaften recht glückliche Familien. Natürlich nicht immer, aber umgekehrt war nicht jedes Wunschkind ein Segen. Ich war auch nicht wirklich geplant.

Das Kind kommt zum "falschen" Zeitpunkt und soll deswegen nicht kommen? Es sollte einem klar sein, dass dieses Kind dann nie wieder kommt. Es kommt dann ein anderes später. Sprich nicht über eine Abtreibung, denn sie wird es nicht tun- könnte niemals mit ihrem Gewissen vereinbaren aus rel. Jetzt unterstütze sie und steh ihr zur Seite. Gewöhne dich an den Gedanken, dass du Vater sein wirst und freut euch gemeinsam. Nur so kann eine Basis für die Zukunft entstehen. Wenn du sie liebst und mit ihr vor hattest zu leben egal ob schwanger oder nicht , dann werdet eine Familie und alles wird schon gut gehen, wenn ihr zusammen hält.

Wenn ihr euch irgendwann entscheidet auseinander zu gehen, hast du dann eine gute Basis, nicht nur ein Zahlpapa zu sein sondern am Leben deines Kindes bewusst teilzuhaben. Wenn du sie jetzt fallen lässt, wird sie dich das immer spüren lassen. Was die Zukunft bringt ist ungewiss. Jetzt müsst ihr zusammen den Weg gehen und euer Leben darauf ausrichten.

Es gibt nämlich Handlungen im Leben , die gravierende Konsequenzen nach sich ziehen. Nicht nur negativ.. Freut euch , seid fest zusammen, redet mit euren Familien , sie werden euch auch unterstützen. Wenn ihr euch in der Umwelt zueinander bekennt und euren Entschluss bekannt gibt, werdet ihr Unterstützung bekommen und keine Abneigung, denn die meisten Menschen freuen sich, wenn Kinder zur Welt kommen.